Days #4&5: Lavawüsten und Orientierung?

Es ist Dienstag, Tag 5, 18:05. Ich sitze genervt mit Kopfschmerzen in meinem Zimmer und versuche, mich abzulenken. Deswegen, hi.

Eigentlich gibt es nicht viel zu erzählen.. Gestern war das Wetter-nennen wir es- eingeschränkt schön, das heißt, es hat regelmäßig angefangen zu regnen, war kalt und nebelig. Also habe ich meine Freizeit eher mit im Zimmer rumsitzen verbracht. Mittags war ich mit meiner „Gastmutter“ A. bei einer Bank, sodass ich ein vorübergehendes Konto kriege, wohin die den „Lohn“ überweisen wollen. Die Mitarbeiterin hatte allerdings keine Ahnung und dazu kam, dass man scheinbar in Island ein Foto auf den Karten hat, sodass wir noch eins machen mussten. Ansonsten ist nicht viel passiert. Ich war mit A. den Kleinen abholen im Kindergarten und war dann mit ihm ein paar Stunden allein. Abends haben alle zusammen gegessen und das war’s dann auch.


Heute war das Wetter wesentlich besser. Es war einigermaßen sonnig ab und an und nicht so eisig. Allerdings war es zum ersten Mal auch nach isländischen Verhältnissen ‚windig‘, was heißt, dass es min. stürmisch war in meiner (und der meist allgemeindeutschen) Wahrnehmung. Trotzdem habe ich mich morgens aufgemacht in Richtung des neuen Teils der Insel, die erst vor 40 Jahren oder so bei einem Vulkanausbruch entstanden ist. Der Teil ist über Straßen nicht so richtig zu erreichen, es gibt ein paar Fuß-und Wanderwege. Dennoch bin ich eher meist querfeldein ’spaziert‘, ‚geklettert‘ oder was weiß ich..Diese Vulkanwüste besteht aus den Vulkanen selbst und der getrockneten Lava; ist schön, aber verwirrend, weil alles gleich aus sieht. Das ist dann auch der Grund, warum ich für den Rückweg ewig gebraucht habe. 😀

Mittags kamen meine Gasteltern nach Hause. Und scheinbar wurde das Gasthaus/Ferienhaus, das denen gehört und direkt hinter dem Haus liegt, über genau diese  Nacht gebucht. Also wurde ich da sofort zum Aufräumen, Sauber machen etc. eingespannt. Zusätzlich war ich nachmittags noch mit paar anderen kleinen ‚Hausarbeiten‘ beschäftigt, zwischen denen ich den Kleinen (noch mit der Schwester zusammen) geholt habe und dann zwei Stunden beschäftigt habe. Und jetzt, sitze ich hier und schreibe das.

IMG_20160524_110717
Blick aus das Dorf
IMG_20160524_111214
„Vulkanwüste“
IMG_20160524_113308
Die beiden Vulkane

Sorry, dass es so ziemlich nichts Tolles zu erzählen gab und das alles nur etwas blöd runtergetippt ist.

Tschüss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s